LEBENSKRAFTPUR Zahnkristalle Xylit

CHF 12.50

Artikelnummer: LE-1006003 Kategorie:
Beschreibung

Beschreibung

  • Für eine ganzheitliche Zahnpflege
  • Hemmt Karies und beugt Karies vor
  • Alkalisiert den Speichel und fördert die Remineralisierung der Zähne

LEBENSKRAFTPUR Zahnkristalle Xylit

Natürlich & effizient

  • 100% Xylit aus Birkenrinde in kristalliner Reinform
  • Für eine ganzheitliche Zahnpflege
  • Die Zahnkristalle Xylit bestehen zu 100% aus Xylit. Sie lösen sich langsam in ihrem Mund auf und beugen so Karies vor, hemmen Karies und schaffen ein alkalisches Mileu im Mundraum, wodurch die Zähne remineralisieren. Sie sind die ideale Ergänzung zu Ihrer täglichen Zahnpflege.

Nährwerttabelle: Pro 100g*

100% Xylitol aus finnischer Birkenrinde
Xylitol oder auch kurz Xylit genannt ist ein natürlich vorkommender Zuckeralkohol, der Karies vorbeugt, Karies hemmt und ein alkalisches Mileu im Mundraum schafft, wodurch die Zähne remineralisieren.

Energie 1005 Kj / 240 Kcal
Fett 0 g
davon gesättigte FS 0 g
Kohlenhydrate 100 g
davon Zucker 0g
davon Polyole 100 g
Eiweiß 0 g
Salz 0 g

EMPFEHLUNG:

die Zahnkristalle unmittelbar nach jeder Zahnpflege verwenden. Also 2-3 Kristalle pro Tag.

Nehmen Sie dazu einen Kristall in den Mund und lutschen Sie ihn (nicht zerbeissen). Anschließend 30 Minuten nichts essen und trinken. Auch nicht den Mund ausspülen.

Besonders effektiv ist die Einnahme vor dem Schlafengehen. So kann das Xylit die ganze Nacht ungestört arbeiten.

152 g (ca. 40 Zahnkristalle)

Xylit kann bei Menschen mit Fruktose-Malabsorption zu Unverträglichkeiten führen.

Die Zahnkristalle Xylit haben ein Mindesthaltbarkeitsdatum von 24 Monaten.

Die Zahnkristalle Xylit sollten stets an einem lichtgeschützten, trockenen und kühlen Ort gelagert werden.

Zusätzliche Information

Zusätzliche Information

Kategorien

Subkategorien

Sub-Subkategorien

LEBENSKRAFTPUR Zahnkristalle Xylit

Körper

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „LEBENSKRAFTPUR Zahnkristalle Xylit“